Registrierkasse


Die Registrierkasse, die zum Standard in Einzelhandel und Gastronomie zählt, dient nicht nur zum Ein- und Auszahlen von Bargeld, sondern auch zur Berechnung von Geldbeträgen und zudem zur Speicherung von getätigten Transaktionen. Häufig wird dieser Vorgang durch den Ausdruck eines Belegs für den Kunden abgeschlossen. Während in früheren Geräten meist noch Einzelpreise eintippt wurden, werden in den heutigen Registrierkassen Artikelnummern eingegeben, Barcodes gescannt oder - meist im Gastronomiebereich - Tasten für einzelne Produkte über ein Touchscreen betätigt. Erfunden wurde die Registrierkasse im Jahre 1879 von James Ritty, einem Ladenbesitzer aus den Vereinigten Staaten. Sein Ziel war es, die Diebstähle durch sein Personal zu verringern. Das erste Gerät hatte daher eine Bargeldschublade, die sich nur nach Abschluss eines Buchungsvorgangs mit dem für Registrierkassen typischen Klingelton öffnete.


Gastronomie Registrierkassen

Registrierkassensoftware

Gebrauchte Registrierkasse

Impressum